Print This Post

6 Jun 2015

Saudi Arabian urban life unexpectedly normal by U.S. standards

Posted by Christina

Unglaublich aber war: Ein amerikanischer Austauschstudent in Saudi Arabien, genauer gesagt in Riyad, hat sehr zu seiner Überraschung feststellen müssen, dass das städtische Leben in der saudi arabischen Hauptstadt gar nicht so viel anders ist als in einer vergleichbaren amerikanischen Stadt.

In einer meinem Blog gleichnamigen Rubrik, nämlich dem Middle East Messenger, erzählt der amerikanische Student Cody Knipfer von seinen Erlebnissen in dem dem Westen weitestgehend unbekannten Wüstenstaat

In westlichen Medien als auch in westlichen Fantasien wird Saudi Arabien mit Rückständigkeit, Frauenunterdrückung, Ölreichtum, Kameltreibern und anderen Stereotypen in Verbindung gebracht, da ist es besonders erfrischend, dass eine Stimme der Hoffnung gerade aus dem konservativen und weltretterisch veranlagten Amerika kommt: “Change is coming,” Knipfer says. “Saudi Arabia is in conflict with itself, torn between the global culture and Islamic tradition. The younger generation has grown up with the Internet while the older generation hasn’t experienced outside influence.“

Two thumbs up for Cody!

Recommended readings: McDaniel students help demystify the Muslim world at international conference
Middle East Messenger

Share

Comments are closed.