Posted by Christina

Print This Page

Madeira

Madeira wird im Allgemeinen als die Blumeninsel bezeichnet. Diesen Namen hat die Insel mit Sicherheit der üppigen Artenvielfalt zu verdanken, auch, wenn die meisten Pflanzen während der Kolonialzeit auf die Insel gebracht wurden und somit nicht endemisch sind. Madeira ist ein Eldorado für Naturliebhaber. Die wilde, oft geradezu ungebändigte Inselnatur, wird jeden Wanderer begeistern. So bieten z.B. die berühmten Wasserkanäle der Insel, Levadas genannt, unzählige Wandermöglichkeiten, ebenso wie die alten Hirtenpfade in den Gipfelzonen.

Zu bestaunen sind Bilder einer elftägigen Wanderreise auf Madeira vom Dezember 2012. An sieben Tagen wurde in unterschiedlichen Teilen der Insel gewandert. Zunächst im Südwestern der Insel (Camara de Lobos, Ribeira Brava, Punta do Sol und Calheta). Danach ging es von Porto Muniz an der Nordküste aus weiter. Es folgte eine Wanderung auf die Gipfel der Insel in der Inselmitte. Zum Schluss war der Küstenort Santa Cruz das Basislager bevor es nochmals zum Jahresabschluss nach Funchal ging.

Madeira ist eine unglaublich vielseitige Insel, mit fast stündlichen Wetterwechseln und herrlichen, wenn auch anstrengenden, Wanderwegen.

Share