Posted by Christina

Print This Page

Lombardei: Das Oltrepò Pavese

Oltrepo Pavese

Schöne Städte, herrliche Bergdörfer und Landschaft, sehr gutes Essen und noch besserer Wein, das kann nur die Toskana sein? Tatsächlich gibt es eine echter Alternative mit günstigeren Preisen und viel Gastfreundschaft, abseits vom Massentourismus: Das Oltrepò Pavese. Denn, wenn auch ein schöner Rücken entzücken kann, dann ist das „Oltrepò Pavese“ (wörtlich: das andere Ufer des Po) genau das richtige. Der Landstrich Oltrepò Pavese bezeichnet den Südzipfel der Provinz Pavia und verteilt sich zu je einem Drittel auf die Poebene, auf sanfte Hügel und auf eine unberührte Gebirgslandschaft, die am Monte Lesima auf über 1700 Meter ansteigt.

Das Oltrepò Pavese bietet sehr gute Möglichkeiten für Straßenrad- als auch Mountainbiker. Auch Wanderfreunde kommen nicht zu kurz. Wer Kultur, Mode und Lifestyle sucht wird in den nahegelegenen Städten Pavia, Mailand, Genua, Vigévano und Novara fündig.

Zur Übernachtung sei das Bed and Breakfast „Il Vecchio Cedro“ empfohlen. Die Unterkunft befindet sich in einer wunderschönen Lage, im Valle Versa. Die Gastgeber sind sehr nette Leute, das Frühstück unter freiem Himmel ein Traum mit sehr gutem Kaffee, frischem Brot, Obst, Käse, Muffins und was sonst noch das Herz begehrt.

Share